Background image
Menu
AGB
Startseite »AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und der

Bstickt Manufaktur,
Dorfstr. 37,

09648 Kriebstein Ot Ehrenberg

Einzelunternehmen
Vertreten durch Katrin Kroll
Tel: 01723783246
Email-Adresse: info@bstickt.de

Gewerbe-reg. Kriebstein
Str-Identifikationsnummer: 222/24105871
nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand
Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von neue Waren über den Online-Shop der Bestickt Manufaktur geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über das Shop-System oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon und E-Mail zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Anbgebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann.
Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich. Die jeweiligen Preise verlieren mit Erscheinen einer Neuausgabe seine Gültigkeit

Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende Schritte:

1.Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation (Größe, Farbe, Anzahl)

2.Einlegen des Angebots in den Warenkorb

3.Betätigen des Buttons 'bestellen'

4.Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse
    
5.Auswahl der Bezahlmethode

6.Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben

7.Betätigen des Buttons 'kostenpflichtig bestellen

8.Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist

Bestellungen können neben dem Shop-System auch über Fernkommunikationsmittel (Telefon/E-Mail) aufgegeben werden, wodurch der Bestellvorgang zum Vertragsschluss folgende Schritte umfasst:

1.Anruf bei der Bestellhotline / Übersendung der Bestellmail

2.Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist

3.Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.

Vertragsdauer:;
Der Vertrag hat vorbehaltlich einer Kündigung eine Laufzeit von 1 Lieferungen. Der Gesamtpreis errechnet sich aus den folgenden Komponenten: Nettopreis zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Eigentumsvorbehalt:
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Anbieters.

Angebote/Preise/Zahlungsbedingungen:
1. Unsere Rechnungen sindsofort ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.
Schecks und Wechsel werden von uns nicht angenommen. Kommt der Käufer in
Zahlungsverzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 8 % über dem jeweiligen
Basiszinssatz zu fordern. Können wir im Einzelfall einen höheren Schaden nachweisen, so sind
wir berechtigt, diesen geltend zu machen.
2. Kein Skonto.
3. Der Käufer kann wegen einer Gegenforderung, die nicht unstreitig ist oder nicht von uns
anerkannt ist oder nicht rechtskräftig festgestellt ist, nicht gegenüber seiner
Kaufpreiszahlungsverpflichtung aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts
nach ist er in soweit befugt, als ein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis
beruht.
4. Zahlungen mit befreiender Wirkung können nur unmittelbar an den Verkäufer oder auf
eines von diesem angegebenes Bank- oder Postbankkonto erfolgen.
5. Sofern der Käufer keine anderslautende Bestimmung trifft, sind wir berechtigt, Zahlungen
zunächst auf dessen ältere Schulden anzurechnen und ihn über die Art der erfolgten
Verrechnung zu informieren. Sind bereits Kosten und Zinsen entstanden, so ist der Verkäufer
berechtigt, die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die
Hauptleistung anzurechnen.
6. Kosten, die durch nachträgliche Änderung (Nach vorliegender Vorlage bzw. Vorlagen) auf
Veranlassung des Auftraggebers entstehen, gehen zu Lasten des Auftraggebers, einschl. eines
evtl. dadurch verursachten Produktionsmittelstillstande

Lieferzeit:
1. Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die Abklärung aller technischen
Fragen voraus. Zudem kann sich die Lieferzeit aufgrund unvorhergesehener Ereignisse
verlängern.
2. Geraten wir in Verzug, so ist unsere Haftung für einen Verzögerungsschaden im Falle
leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Weitergehende Schadensersatzansprüche setzen
voraus, dass die Ursache des Verzuges auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
3. Im Fall vereinbarter Vorauszahlungspflicht des Käufers oder sonstiger
individualvertraglicher oder sich aus der Natur des Vertrages ergebenden Verpflichtungen des
Käufers, beginnt die Lieferfrist erst mit deren Erfüllung.
4. Gerät der Käufer in Annahmeverzug, so sind wir berechtigt, uns entstandene
Mehraufwendungen zu verlangen. In diesem Fall geht auch die Gefahr eines zufälligen
Unterganges oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den
Käufer über, in dem dieser in Annahmeverzug gerät.
5. Wir sind zu Teillieferungen und Teilleistungen innerhalb der vereinbarten Lieferfrist
jederzeit in zumutbarem Umfang berechtigt.
6. Dauerhafte Betriebsstörungen durch höhere Gewalt, Streik oder Rohstofferschöpfung, die
ein nicht nur vorübergehendes Leistungshindernis für uns zur Folge haben, berechtigen uns
zum Rücktritt vom noch nicht erfüllten Vertrag.

Gefahrübergang/Versand/Verpackungskosten:
1. Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport
ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Firmengelände des
Verkäufers verlassen hat. Wird der Versand auf Wunsch des Käufers verzögert, geht die
Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf ihn über.


Gewährleistung
1. Der Käufer hat Lieferungen unverzüglich auf Menge und Beschaffenheit zu untersuchen.
Offensichtliche Mängel hat er unverzüglich, spätestens binnen 4 Tagen durch schriftliche
Anzeige uns gegenüber zu rügen. Die in Beschreibungen etc. gemachten Darlegungen über
Maße, Gewichte, Ausstattung etc. sind ungefähre Angaben
und keine Beschaffenheitsangaben. Sie begründen keine Beschaffenheits- oder
Haltbarkeitsgarantie. Wir behalten uns Abweichungen vor. Die gerügte Ware ist
ordnungsgemäß verpackt und frachtfrei an uns zurückzusenden.
2. Nimmt der Käufer eine mangelhafte Sache an, obwohl er den Mangel kennt, so stehen ihm
die Ansprüche und Rechte bei Mängeln nur zu, wenn er sich diese wegen des Mangels bei
Abnahme vorbehält.
3. Für Mängel der Lieferung haften wir wie folgt:
Im Rahmen der Nacherfüllung sind wir lediglich zur Beseitigung des Mangels verpflichtet. Das
Recht zur mangelfreien Lieferung bleibt uns jedoch vorbehalten. Uns ist zur
Mangelbeseitigung bzw. Nachlieferung eine angemessene Zeit und Gelegenheit zu gewähren.
Wird uns diese verweigert, sind wir insoweit von der Gewährleistung befreit.
Der Käufer ist erst nach Fehlschlagen der Nacherfüllung zur Minderung des
Kaufpreises oder nach seiner Wahl zum Rücktritt vom Vertrag
berechtigt. Ansprüche auf Schadenersatz richten sich nach Ziffer
4. Ein Fehlschlagen der Nacherfüllung liegt erst nach mindestens
zweimaligem Nacherfüllungsversuch vor. Die Verpflichtung des
Bestellers zur Mängelrüge in der Frist nach Ziffer 6.1 besteht nach
jeder Nacherfüllung.
5.Ansprüche des Käufers gegen uns wegen einer Verletzung der Pflicht zur mangelfreien
Lieferung verjähren bei einem Verkauf neu hergestellter Gegenstände an einen
Unternehmer sowie bei dem Verkauf gebrauchter Waren an einen Verbraucher in einem
Jahr seit Übergabe der Lieferung. Die Haftung für die Verletzung der Pflicht zur
mangelfreien Lieferung bei einem Verkauf gebrauchter Gegenstände an Unternehmer ist,
mit Ausnahme des Anspruchs auf Schadenersatz, ausgeschlossen; die Haftung auf
Schadenersatz richtet sich in diesen Fällen nach Ziffer 7.

6.Die zwingenden gesetzlichen Vorschriften und Verjährungsfristen im Falle des Unternehmerrückgriffs bzw. eines
Verbrauchsgüterkaufs bleiben hiervon unberührt.


7.Unsere Haftung erstreckt sich nicht auf natürliche Abnutzung oder Schäden, die nach
dem Gefahrenübergang infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger
Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel oder aufgrund besonderer äußerer Einflüsse
bestehen, die nach dem Vertrag nicht vorausgesetzt sind. Werden von dem Käufer oder von
Dritten unsachgemäße Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten vorgenommen, besteht
für diese und die daraus entstehenden Folgen keine Haftung.

8.Mängelrügen berechtigen den Käufer nur dann dazu, den Kaufpreis zurückzuhalten,
wenn die Ansprüche des Käufers unbestritten bestehen oder rechtskräftig festgestellt sind.

9.Weitergehende Ansprüche des Käufers gegen uns wegen eines schuldhaften Verhaltens
gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere ein Anspruch auf Ersatz mittelbarer
Schäden, die nicht an dem Liefergegenstand selbst entstanden sind, sowie ein Anspruch
auf Ersatz des entgangenen Gewinns oder sonstiger Vermögensschäden des Bestellers
bestehen nicht, es sei denn, die Schadensursache beruht auf grober Fahrlässigkeit oder
Vorsatz, die wir zu vertreten haben. Bei einfach fahrlässigen Pflichtverletzungen haften wir
nur, wenn es sich um eine für die Vertragsdurchführung wesentliche Pflicht handelt oder
die Pflichtverletzung zu einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
führt. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die
persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und
Erfüllungsgehilfen. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Bestellers ist mit dieser
Regelung nicht verbunden.

10.Ausgeschlossen ist außerdem das Recht des Bestellers zum Rücktritt, sofern der
Rücktrittsgrund nicht vom Lieferanten zu vertreten und nicht in der Lieferung einer
mangelhaften Sache begründet ist.


Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Abtretungs- und Verpfändungsverbot
Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.
niedlies - Gib mir einen Namen © 2018
Powered by OpenShop (based on OpenCart)